Header Logos

Schütze
was
Dich schützt

Kleiner Waldknigge zum Mitnehmen

Eine Radtour durch Wald und Feld ist wunderschön und sollte für jeden ein schönes Erlebnis sein. Wenn du ein paar Regeln beachtest, handelst du nicht nur zum Schutze der Natur, sondern auch zu deiner eigenen Sicherheit.

Ruhestörungen in den Waldgebieten solltest du vermeiden. Das ist gut für die Tiere und auch angenehm für andere Besucher und Erholungssuchende.

Buntspecht mit Futter vor Nest im Baum / Tierbeobachtung Hohe Mark
Moos Pflanzen wachsen auf Totholz in der Fuerstenkuhle

Bäume bitte nicht beschneiden oder verletzen. Schädlinge oder Krankheitserreger können eindringen und so nachhaltig Schaden anrichten. Für den Eigengebrauch kannst du geringe Mengen Äste, Rinde oder Holz, das auf dem Boden liegt, mitnehmen.
Für das Sammeln von Brennholz kannst du dir beim Bezirksförster einen Sammelschein organisieren.

Verlasse die Wege bitte nicht, so reizvoll es auch ist, im Wald herumzulaufen, es zerstört.
Blumen am Wegesrand dürfen, wenn sie nicht unter Naturschutz stehen in kleinen Mengen für den Eigenbedarf gepflückt werden.
Auch giftige Pflanzen haben eine Aufgabe in der Natur. Also nicht mutwillig beschädigen.

lila bluehende Disteln vor Nadelbaum Naturpark Hohe Mark
Feldhase im Gras / Tierbeobachtung Hohe Mark RadRoute

Wildtiere stehen unter Schutz und brauchen unsere Rücksichtnahme. Deshalb gilt einmal mehr: Wege bitte nicht verlassen.
Gerade in den Brut- und Setzzeiten benötigen sie viel Ruhe.
Und in der kalten Jahreszeit verbrauchen Tiere unnötig viel Energie wenn sie aufgescheucht werden, die ist aber überlebenswichtig! für sie.

Ein offenes Feuer kann fatale Ausmaße entwickeln. Ebenfalls eine achtlos weggeworfene Zigarette. Deshalb ist beides im Wald nicht gestattet. Grillen kannst du an den speziell dafür vorgesehenen Grillplätzen.

Kein Feuer oder Grillen im Wald da Brandgefahr - Waldknigge Hohe Mark
Picknick Muell wieder mitnehmen Waldknigge

Nach dem schönen Picknick oder der kurzen Rast bitte die Speisereste und den Müll wieder mitnehmen. Das hilft der Umwelt und wird nicht zum Schaden für Wildtiere, die im schlimmsten Fall daran verenden können.

Fahrzeuge haben im Wald nichts zu suchen. Dafür gibt es ausgewiesene Wanderparkplätze, auf denen man sich für jede Radtour vorbereiten kann.
Ein heiß gelaufener Katalysator kann ein Grund für einen Waldbrand sein.

Hohe Mark RadRoute Wanderparkplatz Hinweisschild
Waldknigge - Hunde anleinen zum Schutz der Tier

Hunde dürfen zwar mit auf die Waldwege, sollten jedoch an der Leine geführt werden, so wird verhindert, dass sie einem Tier nachjagen können, aber auch, dass sie sich verletzen.

Vielen Dank für deine Hilfe, unsere schöne Landschaft im Naturpark Hohe Mark und die darin lebenden Tiere und Pflanzen zu schützen.
Dein Team der Hohe Mark RadRoute

Teile die wichtigen Tipps zum Schutz der Natur mit deinen Freunden